Allgemein,  Europa

Helsinki – Meine Tipps für Euren Kurztrip nach Helsinki

Weltkarte mit Finnland-Reiseführer

Ein Wochenende nach Helsinki eignet sich optimal, um die finnische Hauptstadt näher kennenzulernen.

In diesem Blogpost zeige ich Euch meine Top 10 Sehenswürdigkeiten und gebe Euch Tipps für die Auswahl der Unterkunft sowie den richtigen Verkehrsmitteln.

Helsinki Sehenswürdigkeiten

Ich habe für Euch einige der schönsten und beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten rausgesucht und Ihr könnt Euch hier gerne Inspiration für Euren Urlaub holen.

1. Dom von Helsinki

Dom von Helsinki
Dom von Helsinki (Suurkirkko)

Der Dom ist das bekannteste Wahrzeichen der Stadt und wirkt von außen sehr minimalistisch in schneeweißem Design. Er thront über dem Senatsplatz in der Nähe des Hafens. Von innen ist er ebenfalls sehr schlicht gestaltet mit den Statuen einiger Reformatoren in den vier Ecken des Raumes. Man findet dort allerdings keine aufwendigen Verzierungen, Malereien oder prunkvolle Schmuckstücke.

Solltet Ihr vorher einen Abstecher zum Shoppen auf der Hauptseinkaufsstraße Aleksanterinkatu machen, kommt Ihr am Ende der Straße direkt am Senatsplatz heraus und es trennen Euch lediglich 47 Stufen von einem Besuch des Doms.

Ich kann es Euch nur empfehlen!

2. Markthalle (Kaupahalli)

Alte Markthalle Helsinki
Vanha Kaupahalli

Bei einem Hafenspaziergang kommt Ihr automatisch an der alten Markthalle Helsinkis vorbei. Sie liegt unterhalb des Doms neben dem Markplatz. Dort findet Ihr eine riesige Auswahl an frischen Lebensmitteln, Souvenirs oder typisch finnischen Speisen zu kaufen. Die Markthalle ist täglich von 8-18 Uhr geöffnet (Sonntags von 10-17 Uhr).

3. My Helsinki Sign

My Helsinki Zeichen vor dem Hauptbahnhof in Helsinki
My Helsinki Sign

Das “My Helsinki” Zeichen ist das Logo der Touristeninformation Helsinkis und wechselt regelmäßig den Standort. Im Moment befindet sich der Schriftzug auf dem auf dem Vorplatz des Busbahnhofes neben dem Hauptbahnhof Helsinkis.

4. Festungsinsel Suommenlinna

Vom Hafenanleger des Markplatzes aus fährt regelmäßig (1 Mal pro Stunde und im Sommer 3-4 Mal pro Stunde) eine Fähre zur Festungsinsel Suommenlinna, die seit 1991 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Auf der Insel könnt Ihr Museen, Galerien und kleine Geschäfte/Cafés besuchen und im Sommer sogar auf den Grünflächen picknicken. Das Ticket kostet ca. 3,80 € und ist für 12 Stunden gültig. Die Tickets könnt Ihr am Automat an der Anlegestelle kaufen.

5. Solo Sokos Hotel Torni

Ein absolutes Muss für Euren Helsinki- Urlaub ist meiner Meinung nach ein Besuch der Aussichtsterasse des Solo Sokos Torni Hotels. Dort könnt Ihr auch als nicht- Hotelgäste bei einem Prosecco (bei uns Kaffee, da die Sonne im November nachmittags untergeht) den schönen Sonnenuntergang über Helskini genießen. Die Preise in der Bar sind zwar etwas gehobener aber für diese tolle Aussicht lohnt es sich!

Eine ähnlich gute Aussicht bekommt Ihr ebenfalls in der Bar des Clarion Hotels im Westhafen.

Öffnungszeiten: Mo-Do : 14:00-01:00, Fr: 14:00-02:00, Sa: 12:00-02:00, So: 14:00-24:00 Adresse: Yrjönkatu 26, 00100 Helsinki

6. Sibelius Monument

Das Sibelius Denkmal ist dem finnischen Komponisten Jean Sibelius gewidmet und befindet sich im Sibelius Park (Stadtteil Tölöö). Bei windigem Wetter geben die rund 600 Metallröhren melodische Töne von sich.

7. Café Regatta

Das Café Regatta könnt Ihr bereits vom Sibelius Denkmal aus sehen. Es ist eine kleine rote Holzhütte am Wasser, in der Ihr finnische Speisen wie Zimtschnecken und Lachsbrot bekommt sowie Kaffee/Kakao kaufen könnt. Hier müsst Ihr nur die erste Tasse Kaffee bezahlen und bekommt für jede weitere Tasse 5 Cent zurück. Das Essen und die Getränke könnt Ihr entweder bei gemütlichem Ambiente in der kleinen Hütte oder davor am Lagerfeuer mit schöner Aussicht genießen.

Adresse: Merikannontie 8, 00260 Helsinki

8. Uspenski Kathedrale

Uspenski Kathedrale von vorne im Winter
Uspenski Kathedrale

Die Uspenski-Kathedrale wurde auf einem Felsen hinter der Hafenbucht erbaut. Diese orthodoxe Kirche ist im Gegensatz zu dem Dom prunkvoll geschmückt und durch ihre Lage bereits von Weitem zu sehen. Mit ca. 500.000 Besuchern jährlich zählt sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Helsinkis.

9. Felsenkirche

Felsenkirche von Innen
Felsenkirche

Eine weitere sehr berühmte Kirche Helsinkis ist die Felsenkirche. Sie wurde Ende der 1960er Jahre in einem Granitfelsen erbaut und wirkt auf den ersten Blick eher wie ein kleiner Konzertsaal. Ich hatte das Glück, einer kleinen Schülergruppe bei ihrer Generalprobe für ein Konzert zuhören zu dürfen.

Die Akustik dieser Kirche ist wirklich beeindruckend und ich bin dankbar für diesen tollen Moment. Falls Ihr die Möglichkeit habt, eines der dort regelmäßig stattfindenden Konzerte zu besuchen, kann ich es Euch nur empfehlen. Der reguläre Eintritt kostet 2€ und für Studenten sogar nur 1,50€.

10. Huvilakatu

Straße Huvilakatu mit bunten Häuserfassaden im Winter
Die bunte Straße Huvilakatu

Die bunte Straße Huvilakatu im Zentrum Helsinkis ist aufgrund der bunten Häuserfassaden ein sehr beliebtes Fotomotiv.

Allgemeine Informationen

Helsinki ist wie die meisten Hauptstädte im Norden eine eher teure Stadt. Eine Hauptmahlzeit bekommt man selten unter 10€ und ein Bier kann durchaus bis zu 9€ kosten. Es wird in Euro bezahlt, allerdings werden in Finnland keine 1 und 2 Cent Münzen verwendet. Touristen können mit diesen trotzdem bezahlen (klappt meistens). Wenn Ihr beispielsweise die Kreditkarte der DKB Bank habt, könnt Ihr dort kostenlos Geld abheben. Grundsätzlich könnt Ihr in Finnland mittlerweile fast überall mit Eurer Kreditkarte bezahlen.

Anreise

Der Flughafen Helsinki- Vantaa wird von zahlreichen Fluggesellschaften wie Lufthansa, Finnair, Easy Jet, etc. angeflogen. Von dort aus könnt Ihr Euch entweder einen Mietwagen mieten oder mit der Metro für ca. 4,40€ zum Hauptbahnhof in der Innenstadt fahren (Dauer ca. 25 min).

Eine weitere Möglichkeit ist die Anreise per Schiff. Helsinki ist durch den Hafen sehr gut mit anderen nordischen Städten wie beispielsweise Tallinn, St. Petersburg und Stockholm verbunden. Es bietet sich deshalb an, die Reise nach Helsinki mit einem Besuch einer dieser Städte zu kombinieren. So kommt man mit der Fähre beispielsweise in knapp zwei Stunden nach Tallinn oder über Nacht nach Stockholm/St. Petersburg.

Für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel könnt Ihr Euch die Fahrkarten entweder in den örtlichen Kiosks oder per App (HSL) kaufen. Die günstigste Stadtrundfahrt bekommt Ihr, wenn Ihr mit den beiden Straßenbahnlinien 2 und 3 einmal durch die Stadt fahrt. Ein Tagesticket in Helsinki kostet ca. 8€ ( 3 Tage 32€).

Unterkünfte

In Helsinki habt Ihr mehrere Möglichkeiten für eine passende Unterkunft. Es gibt sehr viele schöne Airbnbs (vor allem in dem angesagten Stadtviertel Kallio), die Ihr mieten könnt. Ich verlinke Euch hier das Airbnb, das ich im November 2018 gemietet habe. Neben Airbnbs gibt es auch das Eurohostel und das Radisson Blue Seaside Hotel, das ich Euch sehr empfehlen kann (Frühstück ist der Wahnsinn!).

Essen und Trinken in Helsinki

Ein Abendessen mit einem Glas Bier/Wein kann in Finnland schnell zu einem teuren Spaß werden. Ich habe für Euch ein paar gute und günstige Restaurants und Cafés rausgesucht.

Frühstück/ Café

Für ein gemütliches Frühstück am Morgen oder einem leckeren Kaffee am Nachmittag kann ich Euch folgende Cafés empfehlen:

Restaurant Pauli Kulma Helsinki
Paulig Kulma

Mittagessen/ Abendessen

Die Helsinki Card – lohnt sie sich?

Mit der Helsinki Card bekommt Ihr Vergünstigungen auf viele Sehenswürdigkeiten und könnt die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen.

Es gibt folgende Varianten der Helsinki Card:

Eure Vorteile mit der Helsinki Card:

  • Kostenloser Eintritt bei mehr als 25 Sehenswürdigkeiten
  • Kostenloses Ticket für eine Hopp on Hopp off Bustour
  • Kostenloses Ticket für den Nahverkehr in der Innenstadt (bei dem CITY Ticket und sowas bis zum Flughafen beim dem REGION Ticket)
  • Ermäßigter Eintritt bei mehr als 25 Attraktionen (z.B. Sea Life und Kanaltour)

Meiner Meinung nach lohnt sich die Helsinki Card nur, wenn Ihr sehr viele Museen und Attraktionen wie das Sea Life besuchen wollt, bei denen Ihr Geld sparen könnt. Ansonsten würde ich Euch eher empfehlen, ein Tagesticket der öffentlichen Verkehrsmittel zu kaufen und eine Stadtführung mit dem Veranstalter “Free Walking Tours” zu machen – dort könnt Ihr so viel Geld bezahlen, wie Euch die Stadtführung Wert war.

Weitere Informationen zu einer Reise nach Helsinki findet Ihr auf diesen Reiseblogs: Finnweh, Finnlandblog, Finntastic.

Hier noch ein paar Fotoeindrücke aus Helsinki (Herbst und Winter).



<a data-pin-do="embedPin" href="https://www.pinterest.com/pin/714946509581964190/"></a>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.