Adventure & Travel,  USA

New York City Travel Guide

Brooklyn Bridge in New York
Brooklyn Bridge in New York City bei Sonnenaufgang

Im Mai 2018 habe ich mir zusammen mit einer Freundin meinen lang ersehnten Traum erfüllt. Es ging für 7 Tage nach NYC, in den Big Apple, die Stadt, die nie schläft.

Wie ich allerdings nach der ersten Euphorie feststellen musste, ist es gar nicht so einfach, einen Trip nach New York zu planen. Heutzutage findet man tausende Inspirationen auf Pinterest, Instagram und Co. mit Empfehlungen für Sehenswürdigkeiten, Museen, Cafes, Bars, Parks, rooftop bars und vielem mehr, sodass man Jahre in NYC verbringen könnte, ohne alles sehen zu können.

In diesem Post erfahrt ihr, wie man sich am besten auf die Reise vorbereitet und, wann man damit beginnen sollte.

Diese Gedanken solltet ihr euch vor eurer Reise nach NYC machen

Der Schlüssel für eine gelungene Reise nach NYC liegt darin, für sich selbst einen guten Mix aus Sehenswürdigkeiten, kulinarischen Erlebnissen und persönlichen Interessen zu finden. Denn manchmal braucht es keinen Hubschrauberflug über New York, sondern kleine alltägliche Erlebnisse, die den Urlaub zu etwas ganz Besonderem machen.

Eine gute Vorbereitung der Reise ist allerdings sehr wichtig, um aus der Zeit, die man vor Ort hat, das für sich Beste herauszuholen und auch, um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen.

Deshalb soll es in dem ersten Post der NYC-Reihe um die Vorbereitung einer solchen Reise gehen.

Von dem optimalen Zeitpunkt für den Beginn der Vorbereitungen über die Buchungen, bis hin zur Packliste und einigen nützlichen Tipps für das Leben in NYC erzähle ich euch, wie ihr eure Reise bestmöglich plant, um einen unvergesslichen Urlaub zu erleben.

Der optimale Zeitpunkt, um mit der Reiseplanung zu beginnen

Wie früh man bereits mit der Recherche nach geeigneten Flügen, Unterkünften und eventuell einem Mietwagen beginnen sollte, hängt in NYC etwas von den verschiedenen Saisons ab. Habt ihr vor in der Hauptsaison von Mai bis September nach New York zu fliegen, würde ich ca. 4-6 Monate vor Reiseantritt mit den Vorbereitungen beginnen, da die Flüge und Hotels ziemlich teuer sind und man mit einer frühzeitigen Buchung doch noch einiges an Geld sparen kann. Reist ihr in der Nebensaison (außer zum Christmas Shopping und Silvester) könnt ihr auch etwas später buchen.

Auf der Suche nach dem günstigsten Flug lohnt es sich definitiv, etwas mehr Zeit zu investieren. Wir haben beispielsweise über einen Zeitraum von 2 Wochen ca. alle 2 Tage die verschiedenen Flugverbindungen verglichen, die wir uns zu Beginn ausgesucht haben. Grundsätzlich kann ich euch das Portal „Skyscanner“ zum Vergleich der Flüge empfehlen. Wichtig ist jedoch auch dort, dass ihr regelmäßig eure Cookies löscht, da sich die Seite sonst eure Sucheingaben merkt und die Flüge dadurch tatsächlich teurer angezeigt werden. Probiert es ruhig mal aus.

Die besten Wochentage für die Flugbuchung sind meiner Meinung nach Dienstag und Mittwoch. Außerdem sind die Flüge von großen Flughäfen wie Frankfurt und Berlin Tegel im Vergleich oft am günstigsten.

Wie ihr merkt, kann man eine ganze Wissenschaft aus dem Thema Preisvergleich bei Flügen machen…

Wenn man sich allerdings ein bisschen Zeit nimmt und die Preise regelmäßig über einen gewissen Zeitraum vergleicht, stehen die Chancen durchaus gut, einen günstigen Flug zu guten Flugzeiten (z.B. morgens hin und über Nacht zurück) zu finden und für den Mehraufwand belohnt zu werden.  Wir haben beispielsweise eine Flugverbindung von Berlin Tegel nach John F Kennedy Flughafen für unter 450€ mit guten Flugzeiten
gefunden .

Ein weiterer wichtiger Bestandteil einer Reise ist die richtige Unterkunft. Auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die von einem Airbnb (so haben wir es gemacht) über ein Hostel bis hin zu einem Hotelzimmer reichen. Hierbei sollte man herausfinden, welche Art der Unterbringung am besten zu einem passt und zudem im Budget liegt, denn gerade Hotelzimmer in NYC können mit bis zu 200€ pro Nacht ein gewaltiges Loch in euer Reisebudget sprengen.

Wir haben bei unserem Airbnb in Brooklyn für 6 Nächte ca. 230€ pro Person bezahlt. Ihr merkt also, auch für ein kleines Budget ist ein NYC Urlaub nicht unmöglich und mit einem Hostel wäre man preislich bestimmt noch um einiges günstiger weggekommen. Hier kann ich euch das „HI NYC Hostel“ empfehlen. Es liegt in NYC Uptown und somit super zentral. Es ist jedem selbst überlassen, welche Unterkunft er buchen möchte, jedoch ist meiner Meinung nach ein gutes Hostel oder Airbnb durchaus ausreichend, da man sowieso die meiste Zeit unterwegs ist.  Alles in allem lagen wir mit Airbnb und den Flügen bei unter 700€.

Mit der Suche nach einem Mietwagen solltet ihr ca. 1-2 Monate im Voraus beginnen und beachten, dass man in den USA mit unter 25 Jahren als „Jungfahrer“ durchaus hohe Risikozuschläge zahlen muss. Die Mindestalter-Grenzen unterscheiden sich allerdings in den USA von Staat zu Staat.  Im Staat New York beispielsweise liegt das Mindestalter zwar nur bei 18 aber auch dort können Aufschläge hinzukommen. Es lohnt sich daher, bereits vorher Preise und Versicherungspolicen zu vergleichen und, von Deutschland aus zu buchen.

Als letztes solltet ihr euch bereits grob Gedanken darüber machen, welche Sehenswürdigkeiten ihr euch anschauen wollt. Hier ist beispielweise für einen Besuch des Rockefeller Centers oder des One World Trade Center eine Buchung im Voraus empfehlenswert (am besten ca. 4 Wochen vorher). Auf die Sehenswürdigkeiten gehe ich aber in einem separaten Post nochmal ein.

Welche Ausweisdokumente benötigt ihr für eine Reise nach New York City?

Mappe für Reisedokumente und Reisepass vor einer Weltkarte

Vor dem Reisebeginn solltet ihr überprüfen, ob euer Reisepass noch lang genug gültig ist. Falls nicht, dauert eine Beantragung ca. 4 Wochen, ein Eilantrag kann sogar innerhalb von 5 Tagen bearbeitet werden (kostet 30€ extra). Den Personalausweis solltet ihr auch mitnehmen, damit ihr tagsüber nicht immer den dicken Reisepass mit euch rumschleppen müsst und bei vielen Bars und Clubs (selbst beim Frühstück in der rooftop bar) benötigt ihr für den Eintritt euren Personalausweis.

Wollt ihr in den USA ein Auto mieten, empfehle ich euch einen internationalen Führerschein bei eurer lokalen Führerscheinstelle zu beantragen (kostet ca. 15€).

Für die Einreise in die USA benötigt ihr die ESTA- Einreisegenehmigung (ca. 14$). Für die Beantragung solltet ihr die offizielle Webseite nutzen, da diese bei Drittanbietern oft wesentlich teurer ist. Ihr müsst euch mindestens 72h vor Abflug registriert haben und solltet die Bestätigung ausgedruckt mit zum Flughafen nehmen (und am besten auch in der Cloud abspeichern).

Grundsätzlich gilt: habt ihr euch einmal registriert, ist euer ESTA 2 Jahre lang gültig.

Ist eine Kreditkarte und eine Auslandsreise-Krankenversicherung sinnvoll?

Die Antwort lautet ja! Eine Kreditkarte ist für eine Reise in die USA durchaus sinnvoll, da vor Ort üblicherweise selbst der Kaffee am Kiosk mit Kreditkarte gezahlt wird. Aus diesem Grund hatte ich nur ca. 150$ für eine Woche in bar mit, die man im Restaurant oder beim Taxi fahren als Trinkgeld verwenden kann (deshalb möglichst in kleinen Scheinen auszahlen lassen). Für das Abheben von Bargeld im Ausland kann ich euch die Kreditkarte der DKB Bank empfehlen, mit der ihr im Ausland im 1. Jahr kostenfrei Geld abheben könnt (danach kostet es 1,75% des Umsatzes).

Zur Sicherheit habe ich neben der Kreditkarte auch meine normale EC-Karte mitgenommen, die überraschenderweise häufig akzeptiert wird. Ihr solltet jedoch im Voraus bei eurer Bank erfragen, wie hoch euer Einkaufsrahmen und die maximale abhebbare Menge pro Tag ist. Falls ihr Angst habt, dass euch die Kreditkarte geklaut wird, könnt ihr das Risiko minimieren, indem ihr eine Prepaid-Kreditkarte beantragt und diese mit einer kleineren Summe aufladet.

Ob ihr eine Auslandsreisekrankenversicherung benötigt solltet ihr bei eurer Versicherung erfragen. Oftmals decken die Tarife nur die EU-Länder ab… Ich habe für meine Reise eine Versicherung bei der DKV abgeschlossen (9,90€ im Jahr und bis zu 8 Wochen Reisedauer) und bin damit sehr zufrieden. Ihr könnte diese auch noch recht kurzfristig vor eurer Reise abschließen.

Hier der Link, mit dem ihr auf die Seite der DKV kommt und euch über die verschiedenen Tarife informieren könnt.

Das Koffer packen beginnt

Was ihr für euren Urlaub in NYC auf keinen Fall vergessen solltet:

  • Reisepass und Personalausweis
  • Kopien eurer Ausweisdokumente und Buchungen (zusätzliche Sicherung in der Cloud empfehlenswert)
  • Bequeme Schuhe für tagsüber und elegante Schuhe für den Abend (in vielen Bars Pflicht)
  • Steckdosenadapter mit 110V
  • Reiseapotheke (z.B. Schmerztabletten, Magentropfen/Kohletabletten, Blasenpflaster, Wunddesinfestionsspray (für Frauen eventuell die Pille)
  • Kameraequipment: Ersatz-Akku und Ersatz-Speicherkarte, Ladekabel und Datenkabel
  • Eventuell ein USB-Stick mit Apple Anschluss sinnvoll, falls man ein iPhone besitzt, da man die Speicherkarte in den Stick stecken kann und so die Bilder ohne Laptop auf das Handy laden kann

Das war es erst einmal zu den Reisevorbereitungen. In meinen Reisetagebuch Teil 1 und Reisetagebuch Teil 2 erfahrt ihr, wie ich meine Reise gestaltet habe und was für Highlights ich euch für euren New York City Trip empfehlen kann.


2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.